Mittwoch, 31. August 2016

Gutgelaute Handwerker sind die halbe Miete, oder Rosmarineis im pochierten Pfirsich mit Krümmelkeks und karamellisierten Rosmarinzweig…

…Du hast es sicher schon gemerkt, ich mache mich im Moment mal wieder dünne hier im Büdchen, aber das hat Gründe. Hier zuhause wird renoviert und wenn ich von Renovierung spreche, dann meine ich Renovierung.
Hier wird nicht nur mal eben etwas Farbe auf den Wänden verteilt, nööö, der alte Fußboden wird erneuert und das ist mit Arbeit und Dreck verbunden. Logisch das anschließend noch die Wände dran sind und wer will bei diesen Veränderung noch alte Zöpfe Vorhänge hängen lassen.
Was jetzt alles erneuert wird, will ich hier gar nicht aufzählen, denn schließlich ist das hier ein Foodblog und kein Renovierungsblog.
Zeitweise ist das Haus voller Handwerker und wenn ich nicht im Büro bin, verdrücke ich mich am liebsten in die Küche. Der Gatte packt ganz schön mit an und deshalb muss ich den bei Laune halten.
Mit einem Dessert bin ich bei ihm immer im Grünenbereich und mit einem Eis quasi auf der hundert Prozent sicheren Seite.
Die ersten Pfirsiche konnte ich ergattern und auf dem Balkon sprießt der Rosmarin. Beides passt sehr gut zusammen und als Dessert sehr aromatisch, ein geniales Sommerdessert. Schokolade ist im Winter wieder dran.
Das Dessert hat viele Komponenten, aber jede einzelne ein Genuss. Schau doch mal ob Du auch mal Lust drauf hast.
Rosmarineis im pochierten Pfirsich mit Krümmelkeks und karamellisierten Rosmarinzweig:
5 Rosmarinzweige (Nadeln fein gehackt)
250 ml Milch
250 ml Sahne
100 g Zucker
5 Eigelbe
1 Esslöffel Zucker
Prise Salz
Milch mit Sahne, 100 g Zucker und den gehackten Rosmarinnadeln aufkochen. Die Milchmischung mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Zwischenzeitlich die Eigelbe mit dem Esslöffel Zucker schaumig schlagen.
Die gut abgekühlte Milchmischung durch ein Sieb filtern. Die aufgefangene Rosmarinmilch mit dem Eierschaum mischen und ganz langsam unter ständigem rühren auf 80°C erwärmen. Die Mischung bis zu einer cremigen Masse erwärmen. Sobald die Rosmarinmilch gebunden ist, alles in den Topf der Eismaschine gießen.
Die Eiscreme in der Eismaschine geben und bis zur gewünschten Konsistenz gefrieren lassen.
Pfirsich pochieren:
100 ml Riesling
200 ml Pfirsichsaft
2 Esslöffel Zucker
2 Pfirsiche, halbiert und entkernt
2 Teelöffel Speisestärke in etwas kaltem Wasser angerührt
Riesling, Saft und Zucker aufkochen. Die halbierten Pfirsiche in den Sud geben und 10 Minuten ziehen lassen. Sobald die Pfirsiche etwas weich pochiert sind, aus dem Sud heben und zur Seite stellen. Den Sud mit der angerührten Speisestärke binden und anschließend abkühlen lassen.
Karamellrosmarinzweige:
4 kleine Rosmarinzweige
2 Esslöffel brauner Zucker
Den Zucker in einer Pfanne erwärmen bis er flüssig und angebräunt ist. Die Rosmarinzweige darin wälzen und sofort auf eine Silikonmatte, oder Backpapier legen. Abkühlen lassen bis der Zucker fest geworden ist.
Für die Dekoration einige Karamellkekse zerbröseln und frische Himbeeren mit Pfirsichlikör marinieren.

Zum Anrichten die Pfirsiche mit etwas Pfirsichsauce auf einen Teller geben, jeweils eine Portion Rosmarineis auf eine Pfirsichhälfte geben. Obenauf einen karamellisierten Rosmarinzweig drapieren und mit marinierten Himbeeren umlegen. Zum Schluss noch mit zerbröselten Karamellkeksen betreuen und servieren.